Klassiker nach XU xuanping

Das Lied der acht Techniken

Peng, lü, ji und an sind so einzigartig,
dass von zehn Fähigen zehn sie nicht verstehen werden.

Ist man gewandt, aber auch solide,
wird man Kleben, Anhaften, Verbinden und Folgen sicher beherrschen.

Cai, lie zhou und kao sind noch außergewöhnlicher,
aber setzt man sie falsch ein, sind sie nur vergeudete Ideen.

Werden Kleben, Anhaften, Verbinden und Folgen beherrscht,
wird man das Zentrum besetzen und nicht mehr verlieren.
.
.
.
Das Lied der Anwendungen

Sei leicht und gewandt
und versuche die verstehende jin-Kraft zu entwickeln.

Yin und Yang unterstützen einander,
ohne zu stagnieren.

Vier Unzen bewegen eintausend Pfund.
Dies muss man erreichen.

Dann kann man ganz dynamisch öffnen und schließen
und ist von Stabilität beherrscht.
.
.
.
Abhandlung zum Verstehen der 37 Positionen

Die Taille und das Rückgrat sind der erste Herrscher.
Die Kehle ist der zweite Herrscher.
Das untere Zentrum ist der dritte Herrscher.

Das Dantian ist der erste Minister.
Die Handflächen und Finger sind der zweite Minister.
Die Fußsohlen sind der dritte Minister.
.
.
.
Vom vollständigen Gebrauch des Körpers bei den 37 Positionen

1. Anforderung:
Die Emotionen müssen ausgeglichen und der Geist muss ruhig sein.
So ist man leicht und gewandt.

2. Anforderung
Das Qi muss durch den ganzen Körper strömen.
Sein Fluss darf auf keinen Fall unterbrochen sein.

3. Anforderung
Schütze immer deine Kehle,
dann wirst du gegen die Besten dieser Welt bestehen.

Wie kann man dies erreichen?
Ob Innen oder Außen, im Feinen oder im Groben,
vollkommene Meisterhaftigkeit.
.
.
.
16 wesentliche Punkte

1. Lebendigkeit basiert auf der Taille.

2. Inspiration basiert auf dem Scheitel.

3. Große Fähigkeit basiert auf der Wirbelsäule.

4. Dem Qi wird nicht nachgeholfen - es basiert auf Strömen.

5. Bewegung basiert auf den Beinen.

6. Andruck basiert auf den Füßen.

7. Anwendungen basieren auf den Handflächen.

8. Reichlich-versehen basiert auf den Fingern.

9. Sammlung basiert auf dem Mark.

10. Durchdringung basiert auf dem Geist.

11. Konzentration basiert auf den Ohren.

12. Die Atmung basiert auf der Nase.

13. Das Ein- und Ausatmen basiert auf dem Mund.

14. Nach-oben-und-unten basiert auf den Knien.

15. Der Körper ist ein Ganzes.

16. Der Ausdruck des ganzen Körpers basiert noch auf dem kleinsten Härchen.